Dr. Christiane Bongartz (c) privat

Dr. Christiane Bongartz

Akademiedirektorin

Theologie, Literatur/Kunst/Kultur, Spiritualität, Genderfragen, christliche Unternehmensidentität
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

 

Zur Person

Studium der Katholischen Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

Mitarbeit im Institut für Liturgiewissenschaft in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Germanistik, außerdem im Sonderforschungsbereich Judentum-Christentum

Promotion bei Prof. Dr. Albert Gerhards mit dem Titel: „Betende Menschen, schweigende Engel und ein überströmender Gott in den Schriften deutsch-jüdischer Dichterinnen des 20. Jahrhunderts“

Citypastoral im Bistum Aachen, Citykirchen Rheydt und Mönchengladbach

Leitende Programmreferentin im Maxhaus (Katholisches Stadthaus) in Düsseldorf

Referentin im Fachbereich Liturgie und Spiritualität im Bischöflichen Generalvikariat in Aachen

Exerzitienseelsorgerin in der Fachstelle für Exerzitienarbeit im Bistum Aachen, Mönchengladbach

Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie an der Europäischen Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit und Kreativitätsförderung/ Fritz-Perls-Institut in Hückeswagen

Seit 2018 Direktorin der Bischöflichen Akademie


Mitgliedschaften

Frauennetzwerk in der StädteRegion Aachen


Arbeitsschwerpunkte

Theologie, Literatur/Kunst/Kultur, Spiritualität, Genderfragen, christliche Unternehmensidentität

 

Publikationen

Christiane Bongartz, Die Zeichen deuten. Betende Menschen, schweigende Engel und ein 'überströmender' Gott in den Schriften deutsch-jüdischer Dichterinnen des 20. Jahrhunderts Exemplarische Forschung an neuen Quellen der Liturgiewissenschaft. Münster 2004.

u.a.