Aktuelle Ergänzungen gemäß der geltenden Vorgaben von Stadt, Städteregion und Land NRW

Mit der Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 24.11.2021 gelten folgende Auflagen:

2G-Regel (c) pixabay
2G-Regel
Datum:
Mi. 24. Nov. 2021
Von:
Dr. Christiane Bongartz

Für die Teilnahme an einer Veranstaltung gilt die 2G Regel, das heißt es muss:

 a. ein vollständiger Impfschutz (mindestens 14 Tage nach der zweiten Impfung) nachgewiesen werden

 b. ein Nachweis einer Genesung (positiver PCR-Test, mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate alt) vorgelegt werden 

 

2. Der/Die Veranstalter*in ist für die Überprüfung der Nachweise der Teilnehmenden verantwortlich.

Die Überprüfung der digitalen Nachweise soll über die vom Robert Koch Institut herausgegebene CovPassCheck-App durchgeführt werden.

 


3. Das Tragen einer Maske ist auf den allgemeinen Flächen verpflichtend, ebenso in den Tagungs- und Seminarräumen.

Am Platz kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden, wenn ein fester Sitzplan vorhanden ist.

 


4. Bei einem festen Sitzplan in den Tagungs- und Seminarräumen kann auch auf den Mindestabstand verzichtet werden.

 


5. Die Nutzung des Speisesaals ist möglich (2G Regel).

 


6. Übernachtungen sind möglich (2G Regel).

 


7. Bei Akademieveranstaltungen überprüft die Rezeption die digitalen Nachweise über die vom Robert Koch Institut herausgegebene CovPassCheck-App, daher ist ein amtliches Ausweispapier mitzuführen.