Wege aus der Abhängigkeit

Destruktive Beziehungen überwinden

Röhr (c) dtv Verlag
Röhr
Samstag, 16. November 2019 9:45 - 17:00
A 27832
Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Viele Beziehungen sind von Machtkämpfen zwischen den Partnern bestimmt, die hier (unbewusst) ungelöste Probleme aus ihrer Kindheit bearbeiten.

Gerade die Unfähigkeit, sich positiv abhängig machen zu können, führt zu emotionalen Störungen, psychosomatischen Erkrankungen, Hörigkeit oder auch zu einer Suchterkrankung. Häufig wird die Abhängigkeit mit Liebe verwechselt.

Wenn abhängige Muster das Leben umfassend und dauerhaft bestimmen, ist die Rede von einer „abhängigen (dependenten) Persönlichkeitsstörung“. Diese spiegelt sich in dem Märchen „Die Gänsemagd.“ Es bietet sich daher als Projektionsfläche an, um die Entwicklungsstörung zu verstehen, das Erscheinungsbild zu erkennen und Wege aus der Abhängigkeit zu beschreiben.

Das Märchen zeigt Wege aus Abhängigkeit und Minderwertigkeit – hin zu mehr Autonomie und Selbstvertrauen.

 

Nach Verstreichen der Online-Anmeldefrist können Sie sich noch telefonisch oder per Email anmelden.

 

Weitere Informationen

Organisation

Veranstalter Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leitung Martin  Stankewitz-Sybertz
Referent/in Heinz-Peter Röhr, Bad Fredeburg

Kosten

 42,00 € Seminarbeitrag, Verpflegung

Anmeldung

  Frau Gisela Köchig
  0241/47996-22
  0241/47996-10
  gisela.koechig@bistum-aachen.de
  Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen
  Anmeldefrist: 11.11.2019

 

Programmdetails

A 27832 Wege aus der Abhängigkeit

Anmeldung für Ein- oder Mehrtagesveranstaltung

 


Details zur Veranstaltung


Newsletter und Programmheft


Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen
Anmelden