Mit Volldampf in die Katastrophe?

Ausstellung mit Karikaturen aus Ost- und Westeuropa zu Umweltkrise und Klimawandel

499721_Renovabis_Karikaturen_Mit_Volldampf_in_die__600x600 (c) Renovabis
499721_Renovabis_Karikaturen_Mit_Volldampf_in_die__600x600
Datum:
Dienstag, 13. September 2022 10:00 - Montag, 10. Oktober 2022 14:00
Ort:
Bischöfliche Akademie
Leonhardstraße 18-20
52064 Aachen

Die Frage nach der Bedeutung der Schöpfung und unserer Verantwortung für sie haben das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis und der Erzbistum Bamberg 2021 europäischen Künstlerinnen und Künstlern aus Ost und West gestellt. Wie sehen sie die Situation in ihrem Land? Herausgekommen ist die bunte und vielfältige Antwort „Mit Volldampf in die Katastrophe?“ Die Zeichnungen belegen, wie unterschiedlich die wirtschaftlichen Realitäten und gesellschaftlichen Prägungen sind und wie verschieden ihre Wahrnehmungen und Ausdrucksformen. Dennoch eint alle die Sorge um das „gemeinsame Haus“, wie Papst Franziskus die Erde in seiner Enzyklika Laudato sí' nennt. Die Ausstellung lädt dazu ein, das Thema aus verschiedenen Perspektiven zu sehen und besonders die Sicht unserer östlichen Nachbarn dazu neu wahrzunehmen.

 

Die Ausstellung ist vom 13. September bis zum 10. Oktober 2022 in der großen Kapelle der Bischöflichen Akademie zu sehen.

Weitere Informationen

Organisation

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

Bischöfliches Generalvikariat Aachen

 

 

 

 

 

Anmelden