Wie die Wärmewende gelingen kann

Aus Ahrtal wird Solartal - Chance für eine solare Energiewende nutzen

(c) Pixabay
Datum:
Samstag, 12. November 2022 14:00 - Sonntag, 13. November 2022 14:00
Art bzw. Nummer:
A 33054
Von:
Ein Kooperation zwischen dem Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. und der Bischöflichen Akademie Aachen.
Ort:
Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Deutschland ist verpflichtet, den völkerrechtlich verbindlichen 1,5-Grad-Pfad einzuhalten. Die gesamte Energieversorgung - auch die Sektoren Wärme und Verkehr - muss erneuerbar werden. Hierfür müssen viel mehr Solar- und Windenergieanlagen entstehen.

Der Wiederaufbau der durch das Hochwasser im Sommer 2021 zerstörten Städte und Dörfer bietet die Gelegenheit, neu zu denken und Technologien in die Anwendung zu bringen, die eine Wärme- und Energieversorgung CO2 neutral möglich machen. Aber auch andererorts gibt es vielversprechende Projekte.

In der Tagung werden neben dem Projekt "Aus Ahrtal wird Solartal" weitere Ideen und technische Ansätze vorgestellt und diskutiert.

Programmablauf

Samstag, 12. November 2022

14.00 Uhr    "Deutschland braucht eine Wärmewende" - Wege zu einer klimafreundlichen und nachhaltigen Wärmeversorgung Impulsvortrag von Prof. Urban Weber, TH Bingen mit anschließender Diskussion15.45 Uhr    Pause mit Kaffee/Tee und Kuchen

16.15 Uhr    "Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal": Chance für einen Neustart im Wärmesektor - Infos zu "Aus Ahrtal wird Solartal" Vortrag von Rainer Doemen, SFV-Vorstand, gemeinsam mit Klimaschutzmanagerin aus der Region (angefragt)

18.00 Uhr    Abendessen

19 Uhr    Mitgliederversammlung der SFV-MV

 

 

Sonntag, 13. November 2022

8.00 Uhr    Gelegenheit zum Besuch der Messe im Dom

8.45 Uhr    Frühstück (für die Übernachtungsgäste)

9.30 Uhr    Impulsvorträge (jeweils 15 min inkl. Diskussion) zur praktischen Umsetzung und Planung von erneuerbaren Wärmekonzepten
    Wärme- und Kältebedarfe sowie Potenzialschätzungen der Solarenergie pro Gebäude in Köln.
    Renovieren im Bestand.
    Wärmekonzept in Gunzenhausen Nordbayern. Referent: Herwig Hufnagel, SFV-Infostelle Nordbayern.
    Eisspeicher zur Wärmeversorgung? Referent: Hans-Jürgen Münnig (SFV-Infostellen-Leiter Bergisches Land)
    Kalte Nahwärme. (Naturstrom – Energie mit Zukunft)

11.15 Uhr    Stehkaffee

11.30 Uhr    Impulsvortrag "Wärmepumpe versus Wärmenetze" – Referent: Eberhard Waffenschmidt, Technische Hochschule Köln | FH Köln.

Abschließende Diskussion alle Referent*innen.

12.30 Uhr    Mittagessen

 

Organisation

(c) pixabay

Veranstalter 

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

 

Leitung 

Susanne Jung (Geschäftsführerin, Vorstand - Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V., SFV) /

Martin Stankewitz-Sybertz (bak)

 

Referent/in

Rainer Doemen, SFV-Vorstand, Herwig Hufnagel, SFV-Infostelle Nordbayern
Hans-Jürgen Münnig, SFV-Infostellen-Leiter Bergisches Land
Eberhard Waffenschmidt, Technische Hochschule Köln, FH Köln
Prof. Urban Weber, TH Bingen

weitere Referentinnen sind/werden angefragt

 

Kosten

80,00 € / 65,50 €* Seminarbeitrag, Verpflegung, Einzelzimmer

70,00 € / 55,00 €* Seminarbeitrag, Verpflegung, Doppelzimmer

47,00 € / 35,50€*  Seminarbeitrag, Verpflegung

*Die Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Studierende und Auszubildende, sowie Empfänger:innen von Grundsicherung und Arbeitssuchende. Bitte legen Sie einen Nachweis zu Beginn der Veranstaltung vor.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über den Anmeldebutton auf dieser Seite an, bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne:

 

Marion Bautz

0241/47996-24

marion.bautz@bistum-aachen.de 

Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

 

Anmeldefrist: 02.11.2022

 

Anmeldung für Ein- oder Mehrtagesveranstaltung

 


Details zur Veranstaltung


Newsletter und Programmheft


Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
Abbrechen
Anmelden