Zum Inhalt springen

Wasser für Aachen in Antike und Mittelalter

Fuhren einst Schiffe durch Aachen? Hängt die Geschichte der Stadt Aachen intensiver mit dem Wasser zusammen, als ihr Name, Aquae Granni, schon andeutet?
Datum:
Donnerstag, 21. März 2024 16:30 - 18:30
Art bzw. Nummer:
A# 37369
Ort:

Der Treffpunkt für diese Veranstaltung ist die Weberstraße in Aachen.
Nähere Informationen zum Treffpunkt folgen.

Die heißen Heilquellen Aachens spielen eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Stadt, im gemeinsamen Bewusstsein ihrer Identität und in ihrer touristischen Anziehungskraft bis heute.

Womöglich führte Aachen jedoch mehr Wasser, als das heutige Stadtbild vermuten lässt. Neuere archäologische Funde besonders rund um den Paubachkanal deuten darauf hin, dass die Bäche für die Gründung und wirtschaftliche Entwicklung Aachens eine größere Bedeutung haben als bisher angenommen.

Die Machbarkeitsstudie „Aachener Bäche sichtbar und erlebbar machen“ zeigt Möglichkeiten, die heute verrohrten Bäche wieder an die Oberfläche zu führen und das Stadtbild durch offene Bachrinnen und Wasserspiele zu beleben. Erste Planungsentwürfe sind genau vor einem Jahr den politischen Gremien vorgestellt worden.

Die meisten Bäche jedoch verlaufen heute unterirdisch. Der Rundgang mit dem Stadtarchäologen führt im Wesentlichen am Lauf des Paubachkanals entlang.

Auf dem etwa zweistündigen Erkundungsgang lässt sich aber auch die Bedeutung des römischen Aquädukts zwischen Burtscheid und Aachen erschließen, der bereits in Abschnitten offen fließende Johannisbach an Lindenplatz und Annuntiatenbach genießen und vor allem im kundigen Austausch mit der Stadtarchäologie die potenzielle Schiffbarkeit des Johannisbachs erörtern.

Weitere Informationen

Veranstalter 

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

 

Leitung          

Katrin Rieger, Dozentin, Bischöfliche Akademie 

 

Referent/in   

Andreas Schaub, Stadtarchäologe

 

Kosten

10,00 € / 5,00 €*  

* Die Ermäßigung gilt für Schüler:innen, Studierende und Auszubildende sowie Empfänger:innen von Grundsicherung und Arbeitssuchende. Bitte legen Sie einen Nachweis zu Beginn der Veranstaltung vor.

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf dieser Seite an.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter:

0241 47996-25

ichnehmeteil@bistum-aachen.de 

Bischöfliche Akademie
Leonhardstraße 18-20
52064 Aachen

Anmeldeschluss: 17.03.2024

Alles rund um die Anmeldung und die Stornierung finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Anmeldung zu einer Tagesveranstaltung

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich aber auf die Warteliste setzen lassen.

Das Geburtsdatum wird nur für Prüf- und statistische Zwecke nach dem Weiterbildungsgesetz NRW verwendet.

 

Teilnahmegebühr

Bitte legen Sie einen Nachweis bei Anreise vor.

 

Bemerkungen

 

Newsletter und Programmheft 

 

Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch, falls Sie keine automatische Anmeldebestätigung nach dem Abschicken dieses Formulars erhalten.