͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌   ͏ ‌  
 
Newsletter der Bischöflichen Akademie im Bistum Aachen
 
  
  
 
Logo Bishöfliche Akademie Aachen

29. Februar 2024

 
 
 
 
Liebe Interessierte an der Arbeit unserer Akademie, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Gäste,
 

wer sich ein wenig für aktuellere Musik begeistert, hat sich möglicherweise gewundert, dass derzeit ein zwanzig Jahre alter Song in den Charts auftaucht. Andere wundern sich nicht, weil sie sich entweder dafür nicht interessieren oder aber den Grund wissen: Der Song „Unwritten“ von Natasha Bedingfield ist als Filmmusik erneut in den Hitlisten gelandet, höher platziert als bei der ersten Veröffentlichung im Jahr 2004. 

Die Romanze „Wo die Lüge hinfällt“ ist als moderne Verarbeitung von Shakespeares Stück „Viel Lärm um nichts“ im Kino. Es geht es um „sie“ und um „ihn“ und sie singt das Lied, um ihm Mut zu machen, in der Luft unter einem Hubschrauber hängend. Wer den Film kennt, hat die Szene vor Augen. Wer ihn nicht kennt, mag das wunderlich finden, aber es tut hier nichts zur Sache. 

Hier soll es um die Intention gehen: Als Natasha Bedingfield den Song für ihren Bruder Daniel zum Geburtstag schrieb, wollte sie damit eine ermutigende Botschaft senden. Wer ihn hört, soll sich bestärkt fühlen: Es muss nicht alles perfekt sein, nicht komplett geplant, was im Leben passiert. Jeder Tag liegt wie ein leeres Blatt, „unwritten“, bereit, um beschrieben zu werden. 

Drei Liedzeilen passen zu unserem Jahresthema „Flügel & Gewissen“. 

Nehmen wir gleich eine vom Anfang. Um mit dem Schreiben zu beginnen, lädt der Song ein: „open up the dirty window“, mach das dreckige Fenster auf und lass Licht herein. Es reicht ja gar nicht, selbst ein reines Gewissen zu haben. Es ist eine echte Anstrengung geworden, sich zu schützen: vor populistischen Medienportalen, deren erklärtes Ziel es ist, Menschen mit dreckigem Unsinn zu überfluten, oder vor Schmutzkampagnen über Personen des öffentlichen Lebens. Wie weit kann das alles an mich persönlich heran? Wo ist das Fenster, das ich öffnen kann, um in meinem eigenen Umfeld alles hell zu machen? 

Welches Licht hilft mir dabei? Als das Licht der Welt benennt vor allem das Johannesevangelium Gott selbst, zu dem wir Menschen „Du“ sagen dürfen, wie es unsere Palmsonntagstagung thematisiert. Bonaventura, einer der bekanntesten Philosophen und Theologen der Scholastik im 13. Jahrhundert, sah das menschliche Gewissen (conscientia) als Licht der Vernunft. „Let the sun illuminate the words that you could not find.” Lass die Worte, die du nicht finden kannst, vom Sonnenlicht anstrahlen, so lange wie nötig. Licht, das Klarheit in das bringt, was man selbst beizutragen hat. 

Was ist, wenn man selbst gerade keine Leuchte war? „We've been conditioned to not make mistakes.” Die meisten werden darauf bedacht sein, dass ihnen keine Fehler passieren dürfen, denn sie werden häufig nicht toleriert. Nun ist das Leben selten eine knifflige Operation am offenen Herzen, bei der ein Fehler lebensbedrohlich wäre. Fehler machen zu dürfen gehört zum menschlichen Handeln, absichtliches Fehlverhalten selbstverständlich ausgenommen. Selbst, wer nach bestem Wissen und Gewissen handelt, wird nicht fehlerfrei tun, was gerade ansteht. 

Übrigens: Bestärkung, „Empowerment“, ist die Botschaft des Liedes „Unwritten“. Es ist auch das Anliegen der Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung Tupoka Ogette, die Sie bei unserer Kooperation mit dem Stadttheater Aachen und der Bleiberger Fabrik treffen können.

„Today is where your book begins, the rest is still unwritten“: Ihr Buch beginnt mit dem heutigen Tag. Der Rest ist noch nicht geschrieben.

Gute, lichte Geschichten im März, auch auf krummen Zeilen, wünscht im Namen des Teams der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen


Dr. Angela Reinders, Direktorin

 

 
 
Veranstaltungen im April
 

» Weiterlesen

 
 
 
© pixabay
 
Terminserie: Kreatives und intuitives Schreiben
 
SCHREIBEN - EINFACH SO (Ausgebucht - Neue Termine ab Januar 2024)
 
Montag, 4. Dezember 2023 18:00 - 20:00
Nicht das Geschriebene ist unser Ergebnis, sondern das Schreiben selbst. Und das Teilen der Geschichten.
 
» Weiterlesen
 
 
© Europa am Dienstag
 
Europa am Dienstag
 
Europa im Wandel: Kultur, Identität und Frieden
 
Dienstag, 5. Dezember 2023 19:00 - 20:30
Die Veranstaltungsreihe wird zusammen durchgeführt von EUROPE DIRECT Aachen, dem Europäischen Klassenzimmer der Route Charlemagne im Grashaus und der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen.
Was eint die Menschen in Europa und wofür bezieht Europa Position? In den aktuellen Krisen muss sich beweisen, was die Identität Europas ist, die in Teilen ihren Ausdruck in der Kultur findet.
 
» Weiterlesen
 
 
© bak
 
Reihe "Einwände"
 
Sozialökologischer Wandel durch Arbeitszeitverkürzung
 
Mittwoch, 6. Dezember 2023 18:00 - 20:00
Eine Kooperationsveranstaltung von attac, Bischöflicher Akademie Aachen, Evangelischem Erwachsenenbildungswerk, Eine Welt Forum, LOGOI, Rosa Luxemburg Stiftung – Club Aachen und VHS Aachen.
In Handwerksbetrieben, Verwaltungen und den Gewerkschaften wird vermehrt über die Einführung einer „kurzen Vollzeit“, Wahlmodelle und lebenslauforientierte Arbeitszeitpolitik diskutiert und zum Teil bereits umgesetzt.
 
» Weiterlesen
 
Binge Watching
 
© LÆMON | Not Just A Jewel
 
Binge - der Serienzirkel
 
Montag, 11. Dezember 2023 19:00 - 21:00
Wer die neue Lieblingsserie bei einem Streamingdienst gefunden hat, ist schnell verführt zu einem wahren Serienmarathon, „binge watching“ mehrerer Folgen am Stück, notfalls bis tief in die Nacht.
 
» Weiterlesen
 
www.bischoefliche-akademie-ac.de
 
© pixabay
 
Von Tieren und Menschen – aktuelle Perspektiven in der Tierethik
 
Multispezies-Ethnographie
 
Mittwoch, 13. Dezember 2023 18:30 - 21:00
Tiere begleiten uns Menschen seit jeher – sei es als Nutztiere, als Haustiere oder als wildlebende Tiere in der Natur.
 
» Weiterlesen
 
02 Bild Atem holen. Maria Laach See (c) pixabay.de
 
© pixabay
 
Atem holen - Auszeit für Männer
 
Freitag, 13. Dezember 2024 - Sonntag, 15. Dezember 2024
Eine Kooperation der Bischöflichen Akademie mit dem Fachbereich Männerarbeit im Bischöflichen Generalvikariat Aachen

An diesem Wochenende geht es darum, mit sich selbst und anderen Männern Zeit zu haben, sich zu erleben, zu reflektieren und Entwicklungsimpulsen Raum zu geben. Sowohl in der Gruppe als auch individuell bieten der Ort und die Natur die Möglichkeit, sich als Teil eines großen Ganzen zu erleben. 

 
» Weiterlesen
 
www.bischoefliche-akademie-ac.de
 
© Wikipedia
 
Weihnachtstagung
 
Die Weihnachtsgeschichte im Kontext jüdisch-christlichen Dialogs
 
Freitag, 15. Dezember 2023 17:00 - Samstag, 16. Dezember 2023 17:00

Jesus von Nazareth war ein gläubiger Jude, Maria und Josef werden als fromme Juden geschildert.

Die Weihnachtsgeschichte der Evangelisten Matthäus und Lukas erzählen die Geburts- und Kindheitsgeschichte Jesu im Kontext jüdischer Traditionen und Riten. Wir gehen in den Texten auf Spurensuche, arbeiten jüdische Traditionen heraus und ordnen sie theologisch ein. Am Schluss wollen wir uns noch der Frage stellen, woher die Heiligen Drei Könige kamen, wer sie sind und was sie mit der jüdischen Tradition zu tun haben.

 

PROGRAMMABLAUF:

Freitag, 15.12.2023

17:00 Uhr: Arbeitseinheit 'Der Jude Jesus und jüdisches Leben zur Zeit Jesu'

18:00 Uhr: Abendessen

19:00 Uhr: Arbeitseinheit Die Darstellung des Juden Jesus in der Malerei
(bis maximal 21:00 Uhr)

 

Samstag, 16.12.2023

  8:00 Uhr: Frühstück

  9:00 Uhr: Arbeitseinheit Matthäus 1 und Lukas 2,21 ff

10:30 Uhr: Kaffee / Tee

10:45 Uhr: Fortsetzung Arbeitseinheit

12:15 Uhr: Mittagessen

14:15 Uhr: Arbeitseinheit Jesu Geburt im Horizont religiöser Vorstellungen Roms und Persiens

15:15 Uhr: Kaffee / Tee / Kuchen

15:30 Uhr: Fortsetzung Arbeitseinheit

17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

 
» Weiterlesen
 
aufgeschlagene Bibel in der Weihnachtskrippe, Adventsgottesdienst St. Brigida, Venwegen
 
© Angela Reinders/Bischöfliche Akademie
 
Theologie in Sprache: das Jesajabuch (Kapitel 7 ) - online an drei Abenden
 
"Wenn ihr nicht vertraut, findet ihr keinen Halt" (Jesaja 7,4)
 
Montag, 18. Dezember 2023 18:30 - Mittwoch, 20. Dezember 2023 20:00
Die Ankündigung der Geburt eines Hoffnungskindes "Immanuel" (Jes 7,14) gehört zu den biblischen Quellen christlicher Weihnachtstradition, verbunden mit dem Thema der Jungfrauengeburt.
 
» Weiterlesen
 
 
Veranstaltungen im März
 

» Weiterlesen

 
 
 
© Cwikimediacommons
 
Das Buch Josua – Online-Angebot an fünf Abenden
 
Jüdisch-christliches Bibellesen mit Tamar Avraham
 
Dienstag, 9. Januar 2024 19:00 - 20:30
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Mentorat Aachen statt.
Das Buch Josua hat in seiner christlichen wie jüdischen Rezeptionsgeschichte auf die Konzeption des gerechten Krieges eingewirkt. Die traditionelle rabbinische Auslegung tendiert eher zu einer Mäßigung der kriegerischen Aspekte des Buches, während es im 20. und
 
» Weiterlesen
 
Binge Watching
 
© LÆMON | Not Just A Jewel
 
Binge - der Serienzirkel
 
Dienstag, 9. Januar 2024 19:00 - 21:00
Was es für Bücher als Lesezirkel gibt, das hat nun auch einen Ort für alle, die nach dem "binge watching" einer Serie auf ihren Fragen sitzen und sich dazu mit Gleichgesinnten austauschen möchte.
 
» Weiterlesen
 
www.bischoefliche-akademie-ac.de
 
© pixabay
 
Von Tieren und Menschen – aktuelle Perspektiven in der Tierethik
 
Monotheistische Religionen und der Beginn des Anthropozentrismus
 
Mittwoch, 10. Januar 2024 18:30 - 21:00
Tiere begleiten uns Menschen seit jeher – sei es als Nutztiere, als Haustiere oder als wildlebende Tiere in der Natur.
 
» Weiterlesen
 
www.bischoefliche-akademie-ac.de
 
© pixabay
 
Von Tieren und Menschen – aktuelle Perspektiven in der Tierethik
 
Warum Tiere die Welt retten, wie wir Tierschutz bei den SDGs mitdenken sollten
 
Mittwoch, 17. Januar 2024 18:30 - 21:00
Tiere begleiten uns Menschen seit jeher – sei es als Nutztiere, als Haustiere oder als wildlebende Tiere in der Natur.
 
» Weiterlesen
 
adventure-1850673_by_pexels_pixabay_pfarrbriefservice
 
© Kopp/Misereor
 
Aachener Einführungsworkshop in die Misereor-Fastenaktion 2024
 
"Interessiert mich die Bohne"
 
Freitag, 19. Januar 2024 18:00 - 21:00
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation der Bischöflichen Akademie des Bistum Aachen (bak), des Bischöflichen Generalvikariats Aachen, Fachbereich Weltkirche, des Evangelischen Erwachsenenbildungswerks im Kirchenkreis Aachen, der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Diözesanverband Aachen und Misereor, Werk für Entwicklungszusammenarbeit
Wie man die Abhängigkeit der bäuerlichen Bevölkerung in Kolumbien vom Kaffeebohnen-Export reduzieren kann und was das mit der Begleitung der Misereor-Fastenaktion hier im Großraum Aachen zu tun hat, vermittelt dieser Workshop.
 
» Weiterlesen
 
 
© pixabay
 
Schnuppertag: Kreatives und intuitives Schreiben
 
SCHREIBEN - EINFACH SO
 
Samstag, 20. Januar 2024 10:00 - 17:00
Nicht das Geschriebene ist unser Ergebnis, sondern das Schreiben selbst. Und das Teilen der Geschichten.
 
» Weiterlesen
 
 
© rtisanyb_unsplash
 
Theologie in Sprache (Hebräisch)
 
Wie wirkt Gott in der Geschichte? Erstes Buch Samuel (Kapitel 9 und 10)
 
Freitag, 26. Januar 2024 17:00 - Sonntag, 28. Januar 2024 14:00
Ein besonders schöner Erzähltext und zugleich ein subtiles Lehrstück darüber, auf wie verschiedene Weisen Gott in biblischer Sicht die Geschichte lenkt.
 
» Weiterlesen
 
 
© Roland Schwerdhöfer_pixabay
 
Vom Lügen – Liebe und Moral bei Thomas von Aquin
 
Freitag, 19. Januar 2024 19:30 - 21:00
Fake News und Verdrehung der Tatsachen, ein amerikanischer Ex-Präsident, unter anderem wegen „destabilisierender Lügen“ angeklagt: Wie betrachtet der Glaube die Wahrheit?
 
» Weiterlesen
 
Kriegserbe Foto Kinder
 
© L. Gasser
 
Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich auf die Warteliste setzen lassen.
 
Seminar für Menschen der Generation Kriegsenkel (Am Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, 27.01.1945) Das Kriegserbe in der Seele - der Krieg in uns
 
Samstag, 27. Januar 2024 10:00 - 17:00
Ich bin nicht alleine mit meinen Gedanken und Erinnerungen an den Krieg. Schmerz und Leid sind Gefühle, die aufkommen. Wie kann ich all das in mir verarbeiten?
 
» Weiterlesen
 
MUSIKpixabay
 
© pixabay
 
Klassik-Frühstück
 
Freitag, 19. Januar 2024 9:00 - 10:30
Bei einem gemeinsamen Frühstück erleben Sie ausgewählte Stücke der klassischen Musik.
 
» Weiterlesen
 
 
Vorschau auf unsere Veranstaltungen
 
 
02 Bild Atem holen. Maria Laach See (c) pixabay.de
 
© pixabay
 
Atem holen - Auszeit für Männer
 
Freitag, 2. Februar 2024 - Sonntag, 4. Februar 2024
Eine Kooperation der Bischöflichen Akademie mit dem Fachbereich Männerarbeit im Bischöflichen Generalvikariat Aachen

An diesem Wochenende geht es darum, mit sich selbst und anderen Männern Zeit zu haben, sich zu erleben, zu reflektieren und Entwicklungsimpulsen Raum zu geben. Sowohl in der Gruppe als auch individuell bieten der Ort und die Natur die Möglichkeit, sich als Teil eines großen Ganzen zu erleben.

 
» Weiterlesen
 
 
© Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
 
Akademisches Kolloquium – junge Wissenschaft in der Bischöflichen Akademie
 
Donnerstag, 15. Februar 2024 13:00 - Freitag, 16. Februar 2024 15:00
Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Jungen Forum der Görres-Gesellschaft.
Das Akademische Kolloquium schafft Raum und lädt in die Bischöfliche Akademie ein, eigene wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Religion und Moderne in kollegial-konstruktiver Atmosphäre vorzustellen und zu diskutieren.
 
» Weiterlesen
 
 
© De-Da Production
 
Körper, Spuren, Spüren
 
Samstag, 2. März 2024 14:30 - Sonntag, 3. März 2024 14:30
Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturbetrieb der Stadt Aachen, schrit_tmacherfestival 2024
Was bedeutet es, den eigenen Körperspuren zu folgen? Wie spürt der Körper die Spuren, auf denen er sich bewegt, und ist es möglich, aus der eigenen Körperspur herauszufallen?
 
» Weiterlesen
 
 
© StadtAachen_AndreasHerrmann
 
Europa, die Krisen und die Kirchen – öffentliches Christentum im Spiegel europäischer Ereignisse
 
Freitag, 8. März 2024 18:00 - Sonntag, 10. März 2024 14:00
Verfassungs-, Finanz-und Migrationskrisen in Europa fordern Theologie und Kirchen heraus. Sie stellen die Frage nach der Bedeutung eines öffentlichen Christentums für das gegenwärtige Europa.
 
» Weiterlesen
 
 
© Karl Selig
 
Praxis und Theologie einer jahrtausendealten Tradition
 
Ikonen – ein Malkurs
 
Montag, 18. März 2024 18:00 - Sonntag, 24. März 2024 9:30
Spiritualität, Symbolik, Kunstgeschichte, Theologie und liturgische Verankerung der Ikonen: Der Kurs vermittelt Grundlagen der traditionellen Ikonenmalweise und geschichtliche Hintergründe.
 
» Weiterlesen
 
Licht vom Licht
 
© Peter Weidemann/Pfarrbriefservice
 
Palmsonntagstagung
 
Zu Gott "Du" sagen? - die Frage nach Gottes Personalität und Ansprechbarkeit
 
Samstag, 23. März 2024 14:00 - Sonntag, 24. März 2024 14:00
"Warum hast du mich verlassen?": Nach welchem Du wird Jesus am Kreuz fragen? Im Vergleich mit islamischer Theologie eröffnen sich kritische Anfragen an das Gottesbild und laden zur Positionierung ein.
 
» Weiterlesen
 
 
© peter_weidemann_pfarrbriefservice
 
Theologie in Sprache: Hebräisch (online)
 
„Gott hat mir das Ohr geöffnet – und ich bin nicht zurückgewichen“ (Jes 50, 5)
 
Montag, 25. März 2024 18:30 - Mittwoch, 27. März 2024 20:00

Die vier „Gottesknechtlieder“ des Jesajabuchs liest die christliche Tradition als Hilfe, Kreuz und Auferstehung Jesu von Nazareth zu verstehen. Am Karfreitag wird das vierte dieser Lieder im Gottesdienst gelesen. Am Beginn der Karwoche lesen wir als Vorbereitung die ersten drei Lieder (Jesaja 42,1-4; 49,1-6; 50,4-11) und fragen nach ihrer Bedeutung für das Verständnis des Christusgeschehens.

Wir lesen die hebräischen Texte zusammen mit der deutschen Übersetzung von Martin Buber und Franz Rosenzweig.

Auch Teilnehmende mit geringen Hebräischkenntnissen und solche, die neu einsteigen möchten, sind willkommen.

 
» Weiterlesen
 
globus_im_muellsack_det_by_peter_weidemann_pfarrbriefservice (1)
 
© Peter Weidemann
 
Globale Menschenrechte und Nachhaltigkeit weltweit
 
Donnerstag, 11. April 2024 13:00 - Freitag, 12. April 2024 12:00
In Kooperation mit Ordo socialis, Vereinigung zur Förderung der Christlichen Gesellschaftslehre
Das Seminar betrachtet die Fragen nach Menschenrechten und ihrem Bezug zur Gefährdung natürlicher Lebensgrundlagen aus Sicht der christlichen Sozialethik in der Perspektive junger Menschen.
 
» Weiterlesen
 
Grenzzaun
 
© Amnesty International
 
Amnesty International Frühjahrsseminar
 
Aufbauseminar Flüchtlingsschutz in Europa - neuer Schwung?
 
Freitag, 19. April 2024 18:00 - Sonntag, 21. April 2024 13:00
In Zusammenarbeit mit Amnesty International und dem Jesuiten-Flüchtlingsdienst
Im Juni 2024 wird das Europäische Parlament neu gewählt. Dies gibt Gelegenheit dazu, eine erste Bilanz der bisherigen Entwicklungen im Flüchtlingsschutz auf der europäischen Ebene zu ziehen.
 
» Weiterlesen