Zum Inhalt springen

Vom Lügen – Liebe und Moral bei Thomas von Aquin

Fake News und Verdrehung der Tatsachen, ein amerikanischer Ex-Präsident, unter anderem wegen „destabilisierender Lügen“ angeklagt: Wie betrachtet der Glaube die Wahrheit?
Datum:
Freitag, 19. Januar 2024 19:30 - 21:00
Art bzw. Nummer:
A 36531
Ort:
Bischöfliche Akademie Aachen
Leonhardstraße 18-20
52064 Aachen

Lügen wirken auf das Individuum und auf die Gesellschaft. Daher lohnt es, in Zeiten der postfaktischen Gesellschaft auf die bisherige moralische Debatte rund um die Lüge zu blicken. Ist eine Lüge erlaubt und wenn ja, wann und in welchem Zusammenhang? Gibt es unvermeidbare Unwahrheiten? Kann es dem Handeln auch schaden, zu radikal nach Wahrheiten zu suchen? Wollen Menschen immer die Wahrheit hören?

Dies ist nicht nur psychologisch zu beleuchten, sondern auch ethisch und theologisch zu diskutieren.

Überlegungen zu Wahrheit und Unwahrheit haben ihre Wurzeln in einer westlichen Kultur, in der im Allgemeinen Wahrhaftigkeit geschätzt wird. Der Bogen spannt sich vom Kirchenvater Augustinus (4. Jahrhundert) über Immanuel Kant (18. Jahrhundert) in die heutige Zeit.

Auf der Mitte dieser Bogenlinie hat sich der große Theologe Thomas von Aquin (1224-1274) mit der Lüge befasst. In diesem Jahr jährt sich sein Geburtstag zum 800. Mal, sein Todestag zum 750. Mal.

Im Vorfeld seines Gedenktages am 28. Januar fragen wir mit ihm nach dem Verhältnis der Lüge zur Wahrheit, nach der Absicht der Person, die lügt, und danach, worauf die Lüge zielt.

Organisation

Veranstalter 

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen

 

Leitung

Dr. Angela Reinders 

 

Referentin

Dr. Lambert Hendriks, Rektor, Grootseminarie Rolduc in Kerkrade, Dozent für Ethik und Moraltheologie an der Universität Tilburg (NL)

 

Kosten

Den Teilnahmebeitrag zahlen Sie bitte bei Ankunft an unserer Rezeption - bar oder per EC-Karte

13,00 € / 9,60 €* Tagungsbeitrag

*Studierende (in der Erstausbildung), Auszubildende, Grundsicherungsempfänger:innen und Arbeitssuchende zahlen den ermäßigten Preis.

Den Tagungsbeitrag zahlen Sie bitte bei Ankunft an der Rezeption - bar oder per EC-Karte (keine Kreditkarten).

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular auf dieser Seite an.

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter:

0241/47996-24

ichnehmeteil@bistum-aachen.de 

Bischöfliche Akademie
Leonhardstr. 18-20
52064 Aachen

Anmeldefrist: 22.01.2023

Alles rund um die Anmeldung und die Stornierung finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

10+ Plätze frei

Anmeldung zu einer Tagesveranstaltung

Das Geburtsdatum wird nur für Prüf- und statistische Zwecke nach dem Weiterbildungsgesetz NRW verwendet.

 

Teilnahmegebühr

Bitte legen Sie einen Nachweis bei Anreise vor.

 

Bemerkungen

 

Newsletter und Programmheft 

 

Einwilligung zur Datenspeicherung, -verarbeitung und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch, falls Sie keine automatische Anmeldebestätigung nach dem Abschicken dieses Formulars erhalten.